"Dritte Gleise" - jetzt oder nie!?

06. November 2012 | Verkehrspolitik

Heinz Paula fordert Aufnahme des wichtigen Nahverkehrsprojektes in das von der Bundesregierung beschlossene 750-Millionen-Programm

Der Bundestagsabgeordnete Heinz Paula fordert, dass die von den Berliner Koalitionsparteien beschlossenen 750 Millionen Euro, die zusätzlich für das Verkehrsnetz fließen sollen, auch der Region Augsburg zugutekommen: In den Bau dringend benötigter dritter Gleisabschnitte auf den Bahnstrecken in Richtung Dinkelscherben und Donauwörth. Die Notwendigkeit dieses Projektes für einen funktionierenden Nahverkehr ist bei Staatsregierung, CSU und Region Augsburg seit Jahren bekannt. Geschehen ist nichts.

Paula sieht nun alle Voraussetzungen gegeben, damit die Mittel fließen: "Die CSU hat immer betont, dass der Bund für das Projekt verantwortlich ist. Der Bundesverkehrsminister hat im März 2010 in das Goldene Buch der Stadt Augsburg eingetragen: Das dritte Gleis kommt. Nun hat die CSU mit dem 750-Millionen-Programm die Gelegenheit, ihr Versprechen umzusetzen."

Heinz Paula fordert Oberbürgermeister Dr. Gribl und die Augsburger Abgeordneten der Regierungsparteien, Dr. Ruck und Gruß, zum Einsatz für dieses Projekt auf.

  • 10.10.2016, 19:30 Uhr
    Sitzung des Unterbezirksvorstandes | mehr…
  • 12.10.2016, 19:00 Uhr
    Bundeswahlkreiskonferenz | mehr…
  • 14.11.2016, 19:30 Uhr
    Sitzung des Unterbezirksvorstandes | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto