Kaum Parkmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung während der Spielzeit auf der Freilichtbühne

30. Juni 2014

SPD-Stadträtin Gabriele Thoma:“ Die Parkmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung müssen verbessert werden“.

Nach der letzten Premiere von "My Fair Lady" am 21.06.2014 haben sich vermehrt Menschen mit Geh-Behinderungen beklagt, dass es um das Areal der Freilichtbühne zu wenig Parkplätze für Menschen mit Behinderungen gibt.

Die Menschen werden von der Sicherheitsfirma ACO zwar auf die Parkmöglichkeiten in der Spitalgasse verwiesen, diese Stellplätze sind oftmals aber schon belegt.

Gabriele Thoma, SPD-Stadträtin: „Die Freilichtbühne ist mit 2.100 Sitzplätzen die größte Freilichtbühne im Süddeutschen Raum und genießt weit über die Stadtgrenzen hinaus ein sehr großes Interesse. Unter den Besuchern der Freilichtbühne sind auch Menschen mit Geh-Behinderungen, welche auf Grund der unzureichenden Parkplatzsituation nur unter erschwerten Bedingungen und weiten Wegen zur Freilichtbühne gelangen. Deshalb müssen die Parkmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung dringend verbessert werden“.

Die SPD-Stadtratsfraktion hat vergangenen Donnerstag einen entsprechenden Antrag gestellt.

  • 27.08.2016, 12:30 – 14:00 Uhr
    Festumzug zum Plärrer mit Landesgruppe der SPD-Bundestagsfraktion | mehr…
  • 27.08.2016, 15:30 Uhr
    FCA gegen VfL Wolfsburg | mehr…
  • 11.09.2016, 11:00 Uhr
    Tag des offenen Denkmals: bundesweite Eröffnung in Augsburg | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto