Sportpolitischer Teil des Kommunalwahlprogramms vorgestellt

28. November 2013

Kiefer: „Sport ist eine tragende Säule unserer Politik für Augsburg!“

Die „Sportsmänner“ der SPD Augsburg, Roland Wegner, Willi Leichtle und Ulrich Wagner stellten zusammen mit OB-Kandidat Dr. Stefan Kiefer den sportpolitischen Teil des Kommunalwahlprogramms 2014-2020 vor.

Im Kern soll in den kommenden sechs Jahren mit Hilfe eines Maßnahmenpakets der Breitensport in Augsburg gestärkt werden, auf dessen hohe integrative und soziale Funktion die vier Kommunalpolitiker hinwiesen. Dabei steht die unbürokratische Unterstützung der Vereine im Stadtgebiet im Vordergrund, weswegen beim Sport- und Bäderamt die Stelle eines direkten Ansprechpartners und Ratgeber für die Vereinsarbeit geschaffen werden soll. Diese soll mit einem Sportlehrer besetzt werden, der auch die Abstimmung mit den Schulen bei der Nutzung von schuleigenen Anlagen durch die Vereine koordiniert.

Dr. Kiefer und die Sportpolitiker betonten auch die Wichtigkeit einer nachhaltigen Sanierung der städtischen Anlagen, nachdem es hier in den vergangen fünf Jahren fast zum Stillstand kam. Voraussetzung ist, dass jährlich ein nennenswerter Betrag für den „Bauunterhalt“ im städtischen Haushalt steht und aktuelle Planungen zur Modernisierung der Sportstätten vorliegen.
„Ein Programm wie „kuspo“ bringt da nichts, das hat die Diskussion um die Leichtathletikanlagen im Rosenaustadion gezeigt“, so Kiefer mit Blick auf die aktuelle Stadtregierung.

Um die immer wieder auftretenden Konflikte zwischen Sportvereinen und Anwohner zu entschärfen bzw. gar nicht erst entstehen zu lassen, erklärte Willi Leichtle, dass sich die SPD in der kommenden Ratsperiode für eine Anpassung der Bauleitpläne stark machen wird, nachdem in vielen Fällen die Wohnbebauung immer näher an z.T. seit Jahrzehnten bestehende Sportanlagen heranrückt. „Hier werden wir eine Lösung finden müssen, die beiden Seiten gerecht wird, sonst werden immer mehr Sportvereine ihre Anlagen auf die grüne Wiese verlagern oder gar schließen müssen“, so Leichtle.

Die SPD begrüßt, dass mit der Bildung der Leichtathletikgemeinschaft Augsburg (einem Zusammenschluss von fünf Augsburger Sportvereinen) diese Sparte wieder stärker belebt wird. Daher war es der SPD ein Anliegen, die Generalsanierung der Tartanbahn im Rosenaustadion durchzusetzen, was nach zähen Ringen im Finanzausschuss gelungen ist. Dadurch werden auch zusätzliche Möglichkeiten für den Schulsport in Augsburg geschaffen.

Abschließend sagten die Sozialdemokraten ihre volle Unterstützung für die Durchführung von Sportgroßveranstaltungen egal in welcher Sparte zu. Sportliche Highlights in der Fuggerstadt sind noch immer der beste Werbeträger für den Sport insgesamt.

  • 29.05.2016, 12:00 – 17:00 Uhr
    Interkulturelles Picknick im Wittelsbacher Park | mehr…
  • 31.05.2016, 18:30 Uhr
    Sitzung der Projektgruppe Energie der SPD Augsburg | mehr…
  • 13.06.2016, 19:30 Uhr
    Sitzung des Unterbezirksvorstandes *) | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto

Die von PRO ASYL erstellte und auch von IGM, DGB, Brot für die Welt, Diakonie Hessen und anderen unterstütze Ausstellung können Sie ab sofort bei der SPD in Augsburg, Schaezlerstr. 13, 4. Stock besichtigen. Von Montag bis Donnerstag jeweils von 9 bis 16 Uhr, am Freitag von 9 bis 13 Uhr. Der Eintritt ist selbstverständlich frei.