Weltbild: Was hat Gribl bisher gewusst?

11. Januar 2014

Dr. Stefan Kiefer hinterfrägt die Rolle der Stadtspitze

Die SPD hat bis zuletzt gehofft, dass die Probleme bei WELTBILD noch gelöst werden. Offensichtlich ist die Unternehmenslage aber noch schwieriger, als bisher dargestellt. Die Stadtspitze muss sich fragen lassen, was sie bisher zum Umfang der wahren Unternehmenslage gewusst hat. Was hat sie zur Abwendung der nunmehr eingetretenen Insolvenz unternommen?

Wir haben mit dem Betriebsrat mehrfach den Kontakt gesucht und sehen uns an der Seite der Belegschaft.

Das nun beginnende Insolvenzverfahren muss einen Neubeginn ermöglichen.

Dazu sind die Eigentümer endgültig gefordert, ihrer sozialer Verantwortung gerecht zu werden und diesen Neustart zu ermöglichen, also auch durch Bereitstellung von Eigenkapital.

Nun gilt es, im Schulterschluss alles zu unternehmen, um so viele Arbeitsplätze wie möglich zu erhalten. Das Unternehmen muss mit möglichst vielen Arbeitsplätzen in Augsburg fortgeführt werden.

  • 10.10.2016, 19:30 Uhr
    Sitzung des Unterbezirksvorstandes | mehr…
  • 12.10.2016, 19:00 Uhr
    Bundeswahlkreiskonferenz | mehr…
  • 15.10.2016, 13:00 – 15:00 Uhr
    Kirchweihumzug | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto